Nachhaltigkeit in der IT?

Nachhaltigkeit in der IT?

Moment! Nachhaltigkeit da wo es permanent Neues gibt? Wo doch der neue Rechner, das Notebook oder Smartphone schon veraltet sind, bevor wir diese ausgepackt haben.

Auf der anderen Seite ist vieles am Ende doch zu schade zum wegwerfen. Glücklicherweise verlangt auch nicht mehr jede neue Generation von Betriebssystemen oder Anwendung nach komplett neuer Hardware. Und selbst wenn gibt es auch immer Alternativen.

Wo vor ein paar Jahren billige Netbooks der Renner waren wurden diese meist durch Tablets oder richtige Notebooks ersetzt. Für Kinder zum Einstieg wären diese gar nicht schlecht, das mitgelieferte Betriebssystem lief auf der Hardware aber doch sehr zäh und wurde immer langsamer. Zum Glück ist Ubuntu eine sparsame Alternative, welche auch noch jede Menge Lernsoftware von Haus aus mitbringt. Und die Bedienung ist mittlerweile auch so komfortabel, das die Kinder von Anfang an damit klar kamen.

Wenn mal wieder die Erweiterung des W-LAN Netzwerkes oder die Anbindung von Geräten per Bridge ansteht kann man das mit einem neuen Repeater meist unkompliziert erledigen. Alternativ tut es aber auch ein gebrauchter W-LAN Router, auf dem sich eine alternative Firmware installieren lässt. Damit bekommt die älteren Hardware völlig neue Funktionen, bis hin zum VPN Server/Client. Und durch den Verzicht auf manche vom Hersteller eingebauten „Komfortfunktionen“ sparen wir uns auch so manche Sicherheitslücke.

Da ich mit meinem im letzten Sommer angeschafften neuen Smartphone nicht wirklich warm wurde, sich dafür aber eine Interessentin fand, habe ich darüber nachgedacht, mein „altes“ Galaxy S3 wieder zu reaktivieren. Die original Firmware hatte ein paar nicht ganz so tolle Eigenschaften, Updates vom Hersteller gab es auch keine mehr. Schnell war diese dann mittels Cyanomod auf ein aktuelles System, auch noch ohne Bloatware, gebracht. Damit läuft das gute Stück wieder wie neu und braucht den Vergleich mit aktuellen Modellen kaum scheuen, lediglich der Akku muß bei Gelegenheit mal erneuert werden.

Aktuell haben wir für einen Kunden ein altes Raidsystem – immerhin mit 16TB eine nicht zu verachtende Speicherkapazität und definitiv zu schade zum Entsorgen – als zusätzliches Backup System eingerichtet. Gerade mit alternativen Betriebssystemen oder fertigen NAS Distributionen kann hier gebrauchte Hardware zu neuem Leben erweckt werden und so manche teuere Neuanschaffung überflüssig machen.

Jörg Leuschner

1 Kommentar bisher

Blog-Tipp: Jörg Leuschner – Gibt es ein Leben außerhalb der IT? | From Comics To Politics Veröffentlicht am18:13 - 31. März 2015

[…] Internetzugang für zu Hause – Vorüberlegungen Nachhaltigkeit in der IT? Email-Verschlüsselung – einfach und sicher Wozu ist eine Firewall nützlich und worauf […]

Schreibe einen Kommentar