Veeam® Backup für Microsoft Office 365 Version 5 – möglicherweise werden nicht alle Benutzerpostfächer gesichert

Immer mehr Unternehmen migrieren ihre Mailsysteme nach Microsoft Office 365 (Exchange Online). Der Cloud Dienst ist eine gehostete Lösung für E-Mail und Groupware.

Wichtig ist dabei, auch an das Thema Datensicherung zu denken, da dies vom Anbieter nicht mit abgedeckt wird.

Dafür gibt es unter anderem Veeam® Backup für Microsoft Office 365, womit sich in der aktuellen Version neben Exchange Online auch SharePoint Online, OneDrive für Business und Teams Daten sichern lassen.

Bei der Neueinrichtung des Backups für einen Tenant trat das Problem auf, dass nicht alle Postfächer erkannt und damit auch nicht gesichert wurden. Version 4 der Software hatte diese Accounts definitiv noch mit gesichert.

Bei der Überprüfung im Azure Active Directory stellte sich eine Gemeinsamkeit heraus, bei allen betroffenen Konten war der Benutzertyp des Kontos leer (normalerweise Mitglied bzw. Member).

Eine Recherche ergab, dass bei Konten, welche vor ca. 2014 angelegt wurden, dieses Attribut nicht belegt ist.

Glücklicherweise lässt sich das Problem per Powershell schnell lösen.

Zuerst mit dem Tenant verbinden:

Connect-MsolService

Dann für den / die betroffenen User Usertyp Member setzen:

set-msoluser -UserPrincipalName nutzer@firma.de -UserType member

Kurz darauf sichert Veeam® Backup für Microsoft Office 365 das Konto (wieder) mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.