Kaffeepause auf den Teufelssteinen

Kaffeepause auf den Teufelssteinen

Zur jährlichen Osterausfahrt unseres Vereins, welche uns in diesem Jahr in das KIZ Schneeberg führte, hatte Schmölli schon mal erkundet, was es für lohnenswerte Caches in der Nähe gibt. Klar, das da keine einfachen Sachen in Frage kamen. Die Kaffeepause schien wirklich ein lohnendes Ziel zu sein. Es fanden sich dann auch noch 3 weitere Interessenten für diese Aktion, also zogen wir am Sonnabend früh los Richtung Teufelssteine.
Der Owner hat diesen Cache gelegt, um Einsteigern das Klettern näher zu bringen, er bietet auch ausdrücklich seine Hilfe an. Auf dieses Angebot haben wir gern zurück gegriffen und so war auch er vor Ort, baute uns das Topropeseil ein und gab jede Menge guter Tips und Ratschläge.
Einer nach dem anderen schaffte dann tatsächlich den Weg bis auf die 34 Meter hohe Felsnadel. Als dann endlich alle 5 oben waren konnten wir in luftiger Höhe auf Norbert’s 47. Geburtstag anstoßen.
Dann kam irgendwann der Punkt, wo es wieder nach unten gehen musste. Zuerst war natürlich die Frage, ob wir ausreichend Equipment zum abseilen dabei haben. 😉 Zwei Teammitglieder hatten noch gar keine Erfahrung damit und wurden erst noch eingewiesen. Ich selbst war froh, das schon mal probiert zu haben.
Auf dem Heimweg haben wir dann noch einen kleinen Abseilcache mitgenommen, um die Erfahrungen des Vormittags noch einmal zu vertiefen.

Jörg Leuschner

Schreibe einen Kommentar