Gibt es ein Leben außerhalb der IT?

Automatische Sicherheitsupdates bei Windows 10 pro deaktivieren

Nachdem Microsoft mit den Betriebssystemen Windows 8/8.1 viel Kritik von Seiten der Benutzer einstecken musste wurde bei der Entwicklung von Windows 10 auf die Anwender gehört und es wurden viele dieser Kritikpunkte beseitigt.

Leider sind aber auch im aktuellen System nicht alle Neuerungen unumstritten. Die automatische Installation von Windows Updates, welche sich in einigen Versionen nicht ohne weiteres deaktivieren lässt, ist eine davon. In den für den Unternehmenseinsatz vorgesehenen Versionen „Pro“  und „Enterprise“ lassen sich diese immerhin über eine Einstellung verschieben. Dies trifft allerdings nicht für Sicherheitsupdates zu, diese werden automatisch geladen und installiert.
Das das extrem nervig sein kann habe ich kürzlich selbst erlebt. Mit dem Notebook unterwegs mußte ich schnell eine Fernwartung auf ein Kundensystem durchführen. Dazu also wie gewohnt das Smartphone als Hostspot eingerichtet und das Notebook per W-LAN verbunden.
Allerdings begann Windows 10 dann auch gleich im Hintergrung Sicherheitsupdates zu laden, womit die Bandbreite der Verbindung nahezu komplett ausgelastet war und zusätzlich das Datenvolumen der „Flatrate“ in wenigen Minuten aufgebraucht wurde. Arbeiten war so quasi nicht möglich. Zum Glück wird der Datentarif nicht nach Volumen berechnet, das hätte richtig teuer werden können.
Es gibt allerdings die Möglichkeit, über die Gruppenrichtlinie ein ähnliches Verhalten wie zum Beispiel bei Windows 7 gewohnt, herzustellen.
Dazu den „Editor für lokale Gruppenrichtlinien“ starten (am einfachsten Win + R, danach im Fenster ausführen „gpedit.msc“ eingeben und OK, alternativ in der Suchemaske Gruppenrichtlinie eingeben). Auf der Linken Seite  „Richtlinien für Lokaler Computer -> Computerkonfiguration -> Administrative Vorlagen ->Windows Komponenten ->Windows Update“ anwählen und dann rechts unter Einstellungen „Automatische Updates konfigurieren“ doppelklicken. Dies aktivieren und die Option 2 -> „Vor Herunterladen und Installation benachrichtigen“  auswählen.
Damit erscheint eine Nachricht wenn neue Sicherheitsupdates zur Verfügung stehen und der Benutzer kann selbst entscheiden, wann der optimale Zeitpunkt für Download und Installation ist.
Similar posts
  • Courier IMAP Server – Ordnerstr... Bei einer Migration von einem Courier IMAP Server nach Exchange stellte sich die Frage, wie am besten eine Liste der IMAP Ordner inklusive Unterordner und die Anzahl der jeweils darin enthaltenen E-Mails erzeugt werden kann, um zu prüfen, ob wirklich alles sauber kopiert [...]
  • Windows Benutzerprofile korrigieren o... Kürzlich hatte ich mal wieder den Fall, das ein Benutzer mit einem temporären Profil auf dem Terminalserver angemeldet wurde. Die sonst bewährten Mittel wie Änderung in der Registry unter „HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\ProfileList“ verschlimmbesserten die Situation in diesem Fall aber [...]
  • Entwurf zur Vorratsdatenspeicherung v... Eigentlich war ich immer der Meinung, Demokratie geht anders. Vor allem mit Focus auf das Beste für die Mehrheit. Da finde ich die aktuellen Bemühungen der Großen Koalition, schnell Tatsachen zu schaffen, schon [...]
  • 8 Gründe auf dem Router zu Hause oder... Moderne Router leisten mittlerweile ziemlich viel. Sie stellen den Internetzugang für mehrere Arbeitsplätze per Kabel und W-LAN zur Verfügung, sichern das interne Netz vor direkten Zugriffen aus dem Internet, gewähren bei Bedarf Zugriff auf interne Systeme und noch vieles [...]
  • breitbandprofis.com – Informati... Bei Recherchen bin ich auf eine interessante Webseite mit Informationen rund um den Internetzugang zu Hause gestoßen, die ich hier in Form eins Gastartikels des Betreibers der Plattform vorstellen [...]

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blog via E-Mail abonnieren

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Werbung